VW Bulli - 70 Jahre - Generation Six

Evergreen VW Bulli: 6 Generationen in 70 Jahren

Hallo, ist jemand zu Hause? Keiner da, die Garage ist leer. Kein Wunder, der VW Bulli ist gern unterwegs – mit seinen Besitzern. Die Bulli-Fans legen Wert auf Freiheit und Lebensfreude. Wer sich einen VW T6 zulegt, hat meistens individuellere Ansprüche, als einfach nur etwas zu transportieren. 

Was vor 70 Jahren mit einem Prototypen begann, hat sich in der Praxis durchgesetzt. Der VW T1 – so wurde die erste Generation des VW-Transporters genannt – war im Prinzip ähnlich eines VW Käfers, nur mit viel mehr Ladungsmöglichkeit. So begründet sich auch die immer fortwährende Weiterentwicklung der Generationen von T1 bis zum T6. Die heutigen Bulli-Fahrerinnen und -Fahrer brauchen (immer noch) einfach mehr Platz als ein Caddy und nicht so viel Raum wie ihnen ein Crafter bietet. 

Zudem ist ein Bulli offensichtlich der Inbegriff von einem bestimmten Kult und gewissen Lifestyle. Das beweisen die unzähligen Bulli-Treffen und Fanclubs sowie Websites/Blogartikel über den VW-Transporter, der sich über die Jahrzehnte in die leidenschaftlich tickenden Bulli-Fan-Herzen gefahren hat. 

VW Bulli - 70 Jahre - Generation Six

Eine gewisse Tradition, gepaart mit der technischen Weiterentwicklung, verbindet der Bulli ganz hervorragend, finde ich. Das fortschrittliche Design links greift den traditionellen Look des alten Bulli rechts auf und interpretiert ihn in die moderne Zeit.

Sondermodelle 70 Jahre Bulli

Multivan „70 Jahre Bulli“Aktuell sind gerade 2 Sondermodelle gefragt: Der Multivan „70 Jahre Bulli“ und der Multivan „Generation Six“. 

Dabei gibt es für den Multivan „70 Jahre Bulli“ die Zweifarblackierung (unter anderem) mit Kurkumagelb (Foto). Optional ist ein Boden in Holzoptik sowie das Zusatzpaket mit Felgen im Retrodesign. Das Label „70 Years“ befindet sich auf der Heckscheibe. Die Trittstufen ziert der Schriftzug „Bulli“. 

Der Multivan „Generation Six“ bekommt ebenso die oben angesprochenen Jubiläums-Zier-Label – natürlich mit dem eigenem Schriftzug. Interessant könnten für einige auch die Privacyverglasung und der Alcantara Sitzbezug in Titanschwarz oder Moonrock sein. Herauszustellen sind die zurzeit angebotenen attraktiven Leasingkonditionen. 

Mehr Informationen gibt es auf der Hersteller-Seite von VW Nutzfahrzeuge.

 

Mein VW Bulli-Erlebnis

Als ich im rot-weißen Sondermodell „Generation Six“ auf einer Testfahrt durch die Straßen fuhr, bemerkte ich die freundlichen Blicke der Passanten und anderen Verkehrsteilnehmer. Die Farben der Lackierung in Candy-Weiß zusammen mit dem Kirschrot wirken scheinbar unwiderstehlich „süß“.

Man möchte den Bulli einfach „umarmen“. Es ist mehr als ein Transporter, es ist ein großer, praktischer und dabei doch so „niedlicher Freund“ auf vier Rädern, der viele Ideen für Ausflüge und Unternehmungen mitmacht. Der Emotionsfaktor ist hoch, und das spürt man bei jedem Kilometer, den man miteinander verbringt.

VW Bulli - 70 Jahre - Generation Six

In Zusammenarbeit (Video+Artikel-Fotos 1+2) mit VW Nutzfahrzeuge, Text+weitere Fotos (Titel+Foto 3): Auto-Diva

2 Gedanken zu “Evergreen VW Bulli: 6 Generationen in 70 Jahren

  1. Oh wie schön, ich wollte schon immer einen „Hippie Van“ haben! Einfach eine Matratze hinten reinpacken und los gehts- Abenteuer jagen 😉

    Liebe Grüße aus Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.