Opel Ampera-e Videowerbung

Opel Ampera-e – mehr Kilometer auf leisen Sohlen

Opel Ampera-e: Im Frühjahr ist es soweit, da müssen sich die Maikäfer warm anziehen. Einfach so auf der Straße herum zu spazieren und zu träumen geht dann nicht mehr. Da biste nämlich platt! Man sollte sich nicht nur auf sein Gehör im Straßenverkehr verlassen. Nicht als Käfer – und als Mensch sowieso nicht. Auch nicht in der „Pampa“.

Elektroautos sind leise. Du hörst eher das Reifenabrollgeräusch als den nur leicht sirrenden Elektromotor. Maikäfer sirren ja irgendwie auch, oder? Also haben sie keine Ohren für Elektroautos – könnte man denken. Können Maikäfer eigentlich gut gucken? Das eine vorlaute Exemplar im Video hat jedenfalls keine Augen für den neuen Ampera-e. Ein schwerwiegender Fehler. Obwohl er noch vom zweiten schlauen Maikäfer gewarnt wurde.

Und dann? Ich werde nicht verraten, was dem unvorsichtigen Maikäfer passiert ist, denn das schaut ihr lieber selber im Video:

Flach? Beim Opel Ampera-e ist nur die 60 kWh-Batterie flach – superflach. Und diese sorgt dafür, dass der Ampera-e ungefähr reale 380 Kilometer weit kommt. Vielleicht sogar noch ein bisschen weiter, denn man munkelt von bis zu 500 Kilometern Reichweite – oder mehr. Es kommt natürlich immer darauf an, ob man ein Heizer oder eine Sparsocke ist. Klar, auch die Außentemperatur spielt eine Rolle sowie die Zuladung.

Alles, was bei jedem Auto etwas am Verbrauch ausmacht, beeinflusst die Reichweite – man denke auch an das Streckenprofil. Wobei der Ampera-e keine Angst vor Staus hat oder etwa bergige Strecken gemieden werden müssten. Denn wo man hoch muss, kommt man auch wieder runter. Die Rekuperationsmöglichkeiten ergeben sich automatisch. Über das regenerative Bremssystem wandelt er die Energie in Elektrizität um, die in der Batterie gespeichert wird. Somit sind auch hohe Reichweitenergebnisse möglich.

Geladen mit neuem Denken: Ampera-e

Witzigerweise sieht man den neuen Opel Ampera-e im Spot gar nicht. Die Hauptdarsteller sind die beiden Maikäfer. Spannend auch diese Technik: motion capture animation. Darum wirken die Maikäfer sehr echt und geradezu menschlich. In Echtzeit hat man die Maikäfer mit menschlichen Schauspielern zum Leben erweckt. Die Bewegungs-Erfassung der Menschen wurde dazu genutzt, damit die Computer-Maikäfer animiert werden konnten.

Opel Ampera-e Videowerbung Ben BeckerEcht ist hingegen Ben Becker. Auch wenn er „verkleidet“ daher kommt. Ich glaube nicht, dass es sein Alltags-Outfit ist …
Außerdem ist er etwas von Gestern, denn er hielt nicht seine „schützende Hand“ über den kleinen Maikäfer. Nun hat Ben Becker den Käfer in der Hand. Aber was schreibe ich, das kennt ihr ja aus dem Video.

Soll der Spot polarisieren? Auf jeden Fall. Opel erwartet geradezu Diskussionen im Netz. Vielleicht wird durch dieses Video zusätzlich auch deutlich, dass Elektroautos eine Umgewöhnung für den Fußgänger und weitere Verkehrsteilnehmer nötig macht. Augen auf – ab 2017 sehen wir mehr Elektroautos – und gehen bitte aufmerksamer über die Straße!

 

In Zusammenarbeit (Video+Fotos) mit Opel, Text: Auto-Diva

 

Verbrauchswerte: Ergänzend zu der NEFZ-Reichweite von 500 km schätzt Opel die kombinierte WLTP-Reichweite auf mehr als 380 km. Die Messungen basieren auf Entwicklungstest, die an das Geschwindigkeitsprofil des WLTP-Fahrzyklus angelehnt sind (verkürzte Testprozedur). Der WLTP-Fahrzyklus basiert auf realen Fahrprofilen und bildet damit alltagsnähere Gegebenheiten ab als der derzeit gesetzlich bindende Neue Europäische Fahrzyklus (NEFZ). Nichts destotrotz wird die Reichweite im Alltag abweichen. In der Praxis beeinflussen Faktoren wie die Streckenbeschaffenheit, Wetterbedingungen, der Fahrstil oder die Zuladung die Reichweite. An 50 kW Gleichstrom-Schnellladestationen wird der Ampera-e für eine Reichweite von 150 km gemäß NEFZ in 30 Minuten aufgeladen.

2 Gedanken zu “Opel Ampera-e – mehr Kilometer auf leisen Sohlen

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 28.11.2016 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre
  2. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 28.11.2016 › "Auto .. geil"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.