Shooting Star? Der CLS Shooting Brake – einmal anfassen bitte


Guck mal, da war ich zu Besuch auf der Piazza des Firmengeländes von Mercedes-Benz und was steht da? Ein Mercedes-Benz CLS Shooting Brake. Gucken kostet ja nix und so habe ich mir einen Fotografen geschnappt, damit Ihr mitgucken könnt. Für das Gelände hatte ich keine Fotoerlaubnis, darum hat Daimler Fotograf Oliver Schwarz für mich durch die Linse geschaut, aber streng nach meinen Anweisungen!
Ganz schön viel Auto. Der 5-Türer hat eins gewiss: Platz! Dabei wird die Formensprache eines Coupés bedient, denn die Dachlinie schwingt sich elegant nach hinten.  Wie wir es vom Mercedes-Benz CLS kennen, den ich schon gefahren bin, aber eben mit noch mehr Platz.
Die Farbe kommt leider nicht hundertprozentig auf den Fotos rüber, es ist magno-kaschmirweiß! Bedeutet, der Lack ist matt. Aber es sieht genial aus, das müsst Ihr mir glauben. Ähnlich wie das magno-grau, das ich von der A-Klasse (siehe Fotos) kenne, aber eben in weiß. Ach, Farben zu erklären, wie sie wirken, wenn sie eine bestimmte Oberflächeneigenschaft besitzen … nicht so einfach.

Unter die Haube geschaut:
Ich habe mich diesmal nicht draufgesetzt,  sondern hochgeklappt: bei näherer Betrachtung – nämlich dem Typenschild hinten – erkannte ich einen CLS 250 CDI BlueEFFICIENCY  mit 150 kW (204 PS).

Das Heck habe ich mir dann nochmal genauer angeschaut. Der optional bestellbare wohnliche Kofferraumboden sieht nämlich interessant aus. Nennt sich designo Holzladeboden
Wie auch vom CLS gewohnt, sind sämtliche Fahrassistenten verfügbar. Ich hatte mich damit schon mal näher beschäftigt: Mercedes CLS: wie sicher sind die Fahrassistenten wirklich?


Gefahren bin ich  ihn noch nicht, dazu war keine Zeit, leider! Aber ich hoffe, ich kann das nachholen. Die erste Sitzprobe stimmt zufrieden. Sehr wohnlich warme Farben im Interieur.

Der CLS Shooting Brake startet mit allen Motorisierungen ab dem 6. Oktober 2012 ab 61.761 Euro – und mehr.

Fotos: Daimler, Danke für die Gelegenheit im Rahmen des Museumsbesuchs.

4 Gedanken zu “Shooting Star? Der CLS Shooting Brake – einmal anfassen bitte

  1. Pingback: Auto-Bloggerei.de
  2. Pingback: Auto-Diva Nic
  3. Pingback: autoaid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.