Castrol Oculus Rift Development Kit 2 Headset

Sponsored Video: Castrol Edge Titanium Virtualdrift

Castrol Mustang
Die „Castrol EDGE Titanium Driving Challenge“ ist eine Mischung aus der realen und der virtuellen Welt. Fans von Videospielen werden sich so etwas bestimmt wünschen, mal selber ausprobieren zu können. Auto-Fans natürlich ebenso. Wenn ich so ein Video schaue, dann bin ich nach kurzer Zeit ganz dabei, tauche drin ein und stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich fahren würde. Das ist bestimmt auch voll beabsichtigt und wie ich meine – gut gelungen. Wer ungeduldig ist, scrollt gleich zum Video ganz unten!

Worum geht es bei dem Virtualdrift?

Ein Auto, ein Mann, ein Helm: Formula Drift Fahrer Matt Powers fährt in seinem umgebauten Roush Stage 3 Mustang einen echten Drift Stunt. Doch das allein genügt noch nicht. Er taucht aus der realen Welt in die virtuelle ein und trägt einen hochmodernen Oculus Rift Development Kit 2 Helm. Mit diesem Kopfschmuck sieht er die Welt mit anderen Augen. Er taucht in eine virtuelle 3D-Welt ein, die eine aufregende Strecke mit hohem Gefahrenpotential bereit hält.

Castrol Oculus Rift Development Kit 2 Headset

Der Fahrer Matt Powers sagt nach dem Video-Dreh: „Virtual Drift war das bisher aufregendste und anspruchsvollste Erlebnis meines Lebens. Ich fand nicht nur meine Einbeziehung in den Testprozess der nächsten Spiele-Generation fantastisch, sondern auch die Möglichkeiten für den Motorsport im Allgemeinen absolut überwältigend. Ich musste mich auf meine Instinkte und den Wagen verlassen, während die Stärke von Castrol EDGE im Motor mir die Gewissheit gab, dass der Wagen seine Höchstleistung erreichen würde.

Selbstverständlich müssen alle Komponenten zusammen passen und mitspielen. Das passende Auto, das Emotionen weckt und Power hat, der Mustang. Doch auch die Technik gehört dazu. Angefangen bei den performanten Reifen bis hin zur Motorleistung ist jedes Detail wichtig. Doch ohne das richtige Öl geht gar nichts. Im Motorsport sind die Anforderungen viel höher an ein Motoröl. Da darf der Ölfilm nicht reißen, sonst macht der Motor „plöpp“ und das wars. Ebenso muss ein gutes Motorenöl die Reibung reduzieren, damit die Motorleistung erhalten bleibt und bis zum Maximum ausgereizt werden kann. Das möchte Castrol uns mit seinem Video zeigen. Auch wenn man das Motoröl während der Fahrt nicht sieht, es ist gut zu wissen, wenn man sich darauf verlassen kann.

Update: Das Video ist leider nicht mehr verfügbar!

Eine Aktion von Castrol. Wer mehr Hintergrundinfo haben möchte, schaut auf der Website nach.
Dieser Artikel wurde gesponsert von Castrol im Rahmen der Castrol EDGE Titanium Driving Challenge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.