Nur ein Auto? Wäre mir zu wenig.


Irgendetwas fehlt hier. Stimmt, die Menschen. Und die Menschen nehmen immer mehr Platz in der Werbung ein, als das Produkt. Sehr emotional muss es sein. Und was ist emotionaler, als wenn man sich reduzieren müsste? Das Weglassen von Alternativen heißt, sich für das Richtige zu entscheiden.

Ich möchte aber mal sehen, wenn jemand nur noch Spaghetti mit Tomatensoße essen müsste. Nach drei Tagen wäre es ihm/ihr über. Für den Kuss ist es schon einfacher, sich zu entscheiden. Ich weiß meine Antwort sofort. ;-) Wer noch?

Doch nun geht es um das Auto. Kann man das so übertragen? Nur noch ein Auto? Über welchen Zeitraum sprechen wir denn? Für immer? Wohl eher nur noch eine Marke, denn viele Käufer sind markentreu, besonders bei den Premiummarken. Ich als Auto-Bloggerin kann mich überhaupt nicht entscheiden, ich probiere so gern ganz viele unterschiedliche Autos aus. Und die Gelegenheit habe ich Mitte Oktober, nämlich den neuen Golf VII zu fahren. Dann gibt es auch mehr Fotos, jetzt könnt Ihr beim Video ganz genau gucken, der Golf 7 ist nur – wer hätte das gedacht – 7 Mal zu sehen – manchmal auch nur ein Teil von ihm. Zufall oder Absicht? Wer weiß …

UPATE: Leider ist das Video nicht mehr verfügbar


onething.com

Disclosure: Das Video ist ein Advertorial.

3 Gedanken zu “Nur ein Auto? Wäre mir zu wenig.

  1. Pingback: Nicole Y. Männl
  2. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 22.09.2012 › "Auto .. geil"
  3. Pingback: geekchicks.de » Daily Digest 23.09.2012 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.