Copycat, Gutes wird kopiert, Vorsicht Verwechslungsgefahr bei Auto Diva

Das „Symbolfoto“ zeigt, wie schnell das geht. Schon ist etwas kopiert. Das hier ist ja noch ein Spaß, den sicherlich auch ein Star versteht. Der Artikel dazu findet sich hier: Die deutsche Antwort auf Jamie Lee Curtis. Aber darum geht es eigentlich gar nicht, es kommt noch härter!

Nun ist der Oberhammer passiert, es geht um Auto-Diva!

Dass ich schon so gut bin, hätte ich auch nicht gedacht. 😉
Nun ist es passiert, dazu noch schneller als ich jemals vermutete. Ich werde kopiert!

Bis vorgestern (15.05.) waren noch Blindtexte auf der Seite, siehe Ausschnitt des Screenshots (die gesamte Seite im Original liegt mir vor)

Gestern „glänzt“ man schon mit ersten Artikeln. Die natürlich nicht neu geschrieben sind, sondern das Datum der Blindartikel haben. Auch seit heute ist der Twitter-Account erst aktiv. Man hat 2 Follower, man followed 72 Accounts bis jetzt, 2 Tweets sind veröffentlicht.

Die Geschichte dazu?

Das war Anfang des Jahres, als ich mir im Brainstorming mit Robert Basic über einen guten Brand-Namen Gedanken machte. Schließlich kam ich auf den Begriff Auto-Diva. Die Domain auto-diva.de war frei.
Prolog: Vor längerer Zeit waren drei Frauen in Hamburg auf die Idee gekommen, eine Werkstatt zu eröffnen. Sie nannten die Werkstatt Autodiva, mit der Domain autodiva.de. Warum, weshalb, weswegen weiß ich nicht, aber sie haben dicht gemacht. Damit war für mich klar, da gibt es keine Probleme. Als ich bei der Denic schaute, war der Eintrag bei einem Rechtsanwalt. Ich vermutete, dass es eine Abwicklungssache sei.  Ich registrierte, nachdem ich das über die Werkstatt las. Keine Verwechslungsgefahr gegeben, alles klar!

Schließlich kam ich darauf, nachzuschauen, ob es noch andere Domainendungen gab und stolperte über die autodiva.de. Sie stand zum Verkauf und das steht sie bis heute noch. Obwohl „man“ ja jetzt eine soooo tolle Seite aufbauen möchte. Schon merkwürdig, oder?

Ich weiß nicht, was die Leute vorhaben. Ob sie darauf bauen, dass man die Frau, die sich in transparenten Klamotten ablichten lässt, als Autodiva ansehen wird?
Im Impressum steht eine Dame aus Tübingen. Bei den Autoren-Infos schreibt eine Jeanette aus Berlin, soll eine tolle Schrauberin sein. Weiterhin soll es sich um eine Gruppe von Autoren handeln. Hört sich konsistent, logisch und durchdacht an, nech?

Ich zitiere den Text beim Standard-Autor ohne Namensnennung:

Das Team der Autodiva-Redakteure besteht aus Menschen mit unterschiedlichem Background, die durch ihre gemeinsame Leidenschaft vereint werden: Das Auto. Das Projekt Autodiva ist aus einer Laune heraus beim gemeinsamen Zusammensitzen entstanden, und das anfangs nicht ganz ernst gemeinte Projekt hat sich ist inzwischen zu einem festen Bestandteil ihres Alltags gemausert. Die unterschiedlichen Backgrounds, Erfahrungen und Leidenschaften der Redaktionsmitglieder ergeben eine spannende Mischung an Themen.

Was ich nun tue? Ich schüttele den Kopf. Dazu fällt mir echt nichts mehr ein!
Wie gesagt: ich staune und wundere mich, wie man auf solch eine Idee kommen kann und das auch noch durchzieht. Ich bleibe bei meinem Konzept und hoffe, dass Ihr Original und Fälschung unterscheiden könnt. 😉

Was würdet Ihr denn an meiner Stelle machen?

18 Gedanken zu “Copycat, Gutes wird kopiert, Vorsicht Verwechslungsgefahr bei Auto Diva

  1. Pingback: Nicole Y. Männl
  2. Wie frustrierend!
    Kann deinen Ärger absolut nachvollziehen. Aber ich verstehe die Sache nicht ganz. Das heißt, die haben autodiva.de registriert, darauf die Artikel gesetzt und bieten sie jetzt so zum Verkauf an? Oder wollen sie sie selbst Weiterbetreiben?

    1. Die Domain war lange Zeit tot, da war kein Auto-Content, als ich meine auto-diva.de registriert habe. Der Domaininhaber war nicht bekannt, ein Rechtsanwalt war eingetragen. Habe dann die 0511web.de ja schon Anfang des Jahres mit Auto-Diva als Logo gebrandet. Der richtige Umzug (mit allen 301-Redirects) war diesen Monat. Ein paar Tage später fing auch die zum Verkauf stehende Domain an, aktiv zu werden. Komischer Zufall …

  3. Pingback: Smartpit_de
  4. Moin,

    klarer fall für den Anwalt. Wenn das alles so stimmt ist das ganz schön dreist. Ist ja letztendlich auch ein Problem, dass Google das als Duplicate Content ansehen kann und du dann einfach nicht wirklich rankst.

    Gruß

    Marc

    1. Nein, Duplicate Content wäre nur ein Problem, wenn sie Texte von mir kopieren würden. Mein Pagerank ist höher, da bin ich bis jetzt noch bester Laune …

  5. Naja, mit dem bisschen Content, wird das wohl auch nichts werden und nach den Fotos kann man ja auch Tante G fragen und findet dann voilà : http://us.fotolia.com/id/35085579

    Tante G wertet immer noch guten und originalen Content und erkennt solche Schlingel und Trittbrettfahrer. Auch wenn die atm noch nen PR von 2 haben, wird dieser bei bullshit Inhalten auch wieder fallen.
    Also keine Panik, denn du hast ja nen PR von 4. Schön zurück lehnen, alles wird gut 😉

    1. Carsten, super! Du hast mir die Recherchearbeit abgenommen, Danke! DAS war mir so klar, dass die Bilder gekauft sein müssen.

  6. Site Abfrage ergibt zu auto-diva = 249 Ergebnisse und zu autodiva = 18 Ergebnisse. Wobei die meisten Anfragen eher auf einen deep link gehen und da stehst du mit nem PR von 4 eh immer weiter oben. Google adwords Abfrage ergibt zu auto diva = 260 Anfragen und zu autodiva = 170 Anfragen (lokal) pro Monat.
    Google Bilderabfrage zu autodiva = 2 Ergebnisse und zu auto diva = 15 Ergebnisse
    So genug Zahlenwuselei und ich glaube bei dir kommt ja noch ne Schüppe nach, weil du ja deine alte Domain umleitest und die Um-indexierung dauert ja auch ne Weile. Kannste ja in deinen Webmaster Tools sehen, wie weit Tante G da schon ist.

    1. Auch hier wieder ein Danke für die Recherche, Carsten. Also noch ein paar Bilder mehr mit auto-diva taggen. Hast Du mit Leerzeichen oder mit Bindestrich recherchiert und macht das einen Unterschied?
      Ja, ich leite die Seiten von 0511web.de mit Auto-Content per 301 um, werde gleich mal in die Tools schauen, was da so los ist.

  7. Habe es so eingegeben, wie auch der normalo User suchen würde, also „auto diva“ und einmal „autodiva“

    Dein Headerbild heißt übrigens „2012diva04_1.jpg“ = nix gut

    Kannst deinen Permalink auch noch umstellen auf „Artikelname“ dann fällt auch das überflüssige „2012“ weg.

    Und wenn du die ärgern möchtest, benennst du deine alten Bilder noch um und zukünftige auch. Z.B. beim Artikel: https://auto-diva.de/2012/porsche-911-suenden-auf-dem-sachsenring/ heißt dein erstes Bild = porsche420807.jpg

    Würde ich dann z.b. auto-diva-porsche-911-nuernburgring.jpg benennen und das zweite Bild von „porsche420324.jpg“ auf „auto-diva-nuernburgring-boxengasse.jpg“ ändern. Es ist immer gut, wenn man Bilder umschreibt.

    Kannst da gerne kreativ sein und Tante G findet ein Nicole-porsche-911-nuernburgring.jpg immer besser als ein 0123456porsche.jpg.

    Ist zwar immer ein wenig aufwändiger, aber es lohnt sich bei den Zugriffszahlen 😉

    1. Carsten, nein, den Permalink werde ich auf jeden Fall so lassen. Ich habe irgendwo gelesen, dass die Datenbank wesentlich länger bemüht wird, wenn nur der Artikelname angegeben wird. Die Jahreszahl (die mich nicht stört), hilft dabei, dass die Zugriffszeit erheblich reduziert wird. Da ich ja noch viel und lange schreiben möchte und der erste Artikel aus 2009 stammt, ist das schon relevant für mich. Die Headerbilder werde ich benennungstechnisch anpassen, das ist eine super Anregung, Danke!

  8. Schande über mein Haupt,
    ist aber ein wenig verwirrend mit den Bildern. Hatte gedacht, dass es gegenüberstellende Pics im Artikel sind.
    Wenn die Domain halt schon länger gereggt wurde und jetzt ein ähnliches Projekt aufgezogen wird, sieht das natürlich anders aus. Da muss es dann heißen, Mitbewerber beleben das Geschäft. 🙂

  9. @Carsten – kannst du meinen Blog auch mal zahlenmäßig untersuchen? also den PR kenn ich…aber der Rest ist ja interessant. Habe meine Bilder bisher immer nach dem Thema benannt. nicht nach meinem Blog. Scheint ein Fehler zu sein???

    liebe grüße…

  10. Ich weiss gar nicht, ob das mit dem Voranstellen einer Zahl im Link noch geschwindigkeitstechnisch etwas bewirkt. Das habe ich vor vielen Jahren auch mal gelesen, aber mittlerweile müsste WordPress doch damit klarkommen.

    Die Bilder würde ich zuallererst danach benennen, was auf ihnen abgebildet ist. Den Blognamen kann man unter Umständen da noch dranhängen. wpSEO erledigt diese Arbeit ganz nett.

  11. Das „mit ohne“ vorangestellter Jahreszahl ist jetzt neu von WordPress und kann gefahrlos umgestellt werden. Es müssen dann natürlich alle Links neu indexiert werden.
    @Heike und andere Interessierte: Wer sich selber mal abfragen möchte, kann
    1. bei Google „Site:deineDomain.de“ eingeben (ohne “ „).
    2. nach ausgeführter (normaler Suche) oben auf den Tabs „Bilder“ switchen und sieht dann auch die indexierten Bilder seiner Domain.
    3. Die Webmaster Tools helfen auch immer oftmals weiter (Eingetragen dort vorausgesetzt) Link: https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de
    4. Mit der Adwords Abfrage kann man „Keywords“ austesten, welche besser zum Blognamen,Artikel oder was auch immer passen. Link: https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal
    5. Den Blognamen im Bild muss man nicht zwangsläufig verwenden, es kommt immer drauf an, was man optimieren möchte. Hat man einen offenen Blog mit breitem Themengebiet, dann besser weglassen. Ansonsten kann man bei einem Artikel, sich auf 2-4 Keywords einschießen (Adwords Tool) und die dann in der Überschrift, im Artikel und auch bei den Bildern dann verwenden.
    So, genug SEO für heut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.