Ministerin chauffiert Auto-Bloggerin – Bertha Benz Challenge

Eine Ministerin hat normalerweise ihren Fahrer, der sie von Termin zu Termin fährt. Doch an diesem Tag, am 10. September 2011 war alles anders. Das Dienstfahrzeug aus Baden-Württemberg: eine Mercedes B-Klasse F-Cell, wasserstoffbetrieben. Beklebt mit einer Startnummer und mit einem Bertha Benz Challenge Fähnchen ausgestattet, „mutierte“ die Brennstoffzelle auf Rädern zum E-Auto-Rallye-Challenge-Mobil. Auf dem Fahrersitz nahm Ministerin Theresia Bauer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) als Pilotin Platz. Ich war eingeladen worden, auf der ersten Tagesetappe der Bertha Benz Challenge den Beifahrersitz als Co-Pilotin einzunehmen. Wir fuhren die Bertha Benz Memorial Route.

Worüber spricht man mit einer Ministerin?

Das waren natürlich schon ein paar Gedanken, die man sich vorher macht, so auch ich. Doch förmlich war zum Glück anders. Ministerin Bauer erwies sich als aufgeschlossen, interessiert und absolut natürlich. Ich atmete auf und während unserer teilweise sehr humorvollen Gespräche prustete ich vor Lachen auch schon mal los – nicht allein! Wir hatten eine Menge Spaß sowie spannende Fachgespräche über E-Mobilität, das sieht man auch im Video (weiter unten im Artikel).

Ministerin Theresia Bauer:Der Einstieg in nachhaltige Mobilität ist von hervorragender Bedeutung für die in Baden-Württemberg seit je starke Mobilitätsforschung und die damit verbundene Innovationskraft in unserem Land. Das Thema nachhaltige Mobilität wird zukünftig stark im Fokus der Forschungspolitik in Baden-Württemberg stehen.

So offiziell hochgestochen haben wir uns – glücklicherweise – nicht unterhalten, es war vielmehr ein lockerer Plauderton, der sich hauptsächlich dann doch um E-Mobilität drehte. Nach zwei Minuten „Warm-up“ war es so, als ob wir uns schon länger kennen würden. Es war für uns beide ein toller Austausch. Genug der Lobesreden, jetzt kommt Theresia Bauer erstmal zu Wort:

Über den Wunsch, wie das ministeriale persönliche Dienstfahrzeug ausgestattet sein sollte und wie sich Theresia Bauer privat mobil fortbewegt:

Zu ergänzen ist, dass ja noch die Infrastruktur der Tankstellen mit Wasserstoff weiter ausgebaut werden müsste, damit Ministerin Theresia Bauer und Kolleginnen/Kollegen auch alle ihre Dienstfahrten mit einem adäquaten Wasserstoff-E-Auto fahren könnten. Erwähnt – als Hoffungsträger – wurden Daimler und Audi für das Dienstwagensegment. Daimler ist ja schon sehr weit fortgeschritten mit der Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie. Wenn Daimler nun ein größeres Modell als die B-Klasse anbieten würde, ich denke die Ministerin würde zugreifen. Audi ist da noch etwas zurückhaltender zu sehen.

Aber welches Auto wirklich schon passen könnte, wäre der Honda FCX Clarity (den ich ausführlich auf der Silvretta E-Auto Rallye testete). Genügend Größe, Platz, Sicherheit und Komfort. Nur schade, dass in Europa lediglich 2 Modelle herumfahren, mehr Showcar denn als „Einsatzfahrzeug“. Aber auch das liegt hier an der Infrastruktur der Wasserstoff-Tankstellen. Bleiben wir gespannt, wann wir die Meldung lesen, dass Ministerin Bauer nun auch für ihre eigenen Dienstfahrten eine Brennstoffzelle auf Rädern ihr „eigen“ nennt.

Die B-Klasse F-Cell wird momentan zu Dienstfahrten (ohne Ministerin, als Flottenfahrzeug) im Umkreis von Stuttgart eingesetzt, damit die Nähe zur Tankstelle gesichert ist.

Bertha Benz Challenge 10.09. – 11.09.2011 – Weitere Links:

Heidi Hetzer: Engagiert bei der Bertha Benz Challenge

Die Bertha Benz Challenge 2011 – ein voller Erfolg

Klares Bekenntnis zur Elektromobilität – Zwei grüne Ministerinnen bei der Bertha Benz Challenge!

Der veranstaltende Verein Bertha Benz Memorial Route e.V. ist ein nichtwirtschaftlicher Verein und völlig unabhängig von der Daimler AG. Wer dahinter steckt, kann man hier nachlesen: Bertha Benz Memorial Route e. V. Einfach mal herumblättern, dort sind auch Zeitplan, Info für Zuschauer und für Teilnehmer/innen.

Wer berichtet über die Bertha Benz Challenge?

Ich freue mich sehr, dass ich als Bloggerin eingeladen war, über die Bertha Benz Challenge zu berichten und aktiv teilzunehmen.

Weitere Medienpartner sind auf der Website der Bertha Benz Challenge (in der rechten Seitenspalte) zu finden.
Von „offizieller“ Stelle wird hier berichtet:

Twitter @BBenzChallenge
Facebook Bertha Benz Challenge
Website Bertha Benz Challenge.de

3 Gedanken zu “Ministerin chauffiert Auto-Bloggerin – Bertha Benz Challenge

  1. Pingback: Nicole Y. Männl
  2. Pingback: Für Ministerin Krebs “Chauffeurspielen” – einen Tag – Bertha Benz Challenge | Nicole @ 0511web
  3. Pingback: Edgar Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.