VW Amarok V6 Motor

Der VW Amarok bringt einen zum Fliegen

Der VW Amarok, der Pickup, der auf der Straße wie im Gelände zuhause ist, befindet sich heute mal auf dem Flughafen. Nein, nicht als Follow-me-Car oder zum Transfer von Passagieren zum Flugzeug. Das wäre zu einfach. Der Amarok muss dieses Mal richtig zeigen, was er kann. Auf der Startbahn des Flughafens soll er beweisen, wie schnell er beschleunigen kann. Der VW Amarok erreicht in seiner höchsten Leistungsstufe 550 Newtonmeter Drehmoment und bis zu 193 Stundenkilometer Spitze. Mit seinen 224 PS (165 kW) ist der Spurt von 0 auf 100 Stundenkilometer in 7,9 Sekunden möglich.

VW Amarok V6

Doch was passiert, wenn er noch etwas beim Beschleunigen ziehen soll? Ich habe nachgeschaut: Ein Segelflugzeug wiegt mindestens um die 500 Kilogramm, maximal 850 Kilogramm. Dabei ist es natürlich kein Klotz am Boden, sondern rollt mit, wenn es sich ziehen lässt. Ähnlich also wie ein Anhänger, der darf beim Pkw in der ungebremsten Version 750 Kilogramm nicht überschreiten. Nur, damit man mal eine Vorstellung hat, was der Amarok im Video leistet.

Der VW Amarok geht auf der Startbahn ab – wie Schmitz Katze

Wer hat schon mal ein Segelflugzeug zum Fliegen gebracht? Also ich nicht. Ich würde das auch nie versuchen. Also bitte nicht nachmachen, was ihr im Video seht, hättet ihr zufällig mal ein Segelflugzeug und einen Amarok V6 zur Hand und seid am Flughafen Courchevel in den französischen Alpen.

Aber der Amarok schafft es. Wobei das wirklich eine ganz, ganz knappe Nummer ist, denn die Startbahn ist nur 537 Meter lang. Was danach kommt? Nein, keine Sicherheitszone, keine Ausrollfläche, es ist der gähnende Abgrund, der sich dann unmittelbar auftut. Gut für den Segelflieger, doch fatal für den Amarok, falls er zu langsam in Fahrt kommen würde, der Segelflieger nicht in die Luft gehen würde und beide womöglich … nein, nicht auszudenken. Ich denke, ich spoilere nicht, wenn ich sage, dass alles gut geklappt hat.

Es lohnt sich dennoch, das Video einmal anzuschauen, denn es ist – trotz des vorhersehbaren Ausgangs – eine richtig spannende Geschichte. Also ich habe noch nie gesehen, dass ein Power-Nutzfahrzeug einen Segelflieger zum Fliegen gebracht hat. Spannend bis zur letzten Zehntelsekunde … Film ab!

 

Weitere Info zum Fahrverhalten des Amaroks im Gelände gibt es auf meinem Artikel Geländegängig: Premium Pickup VW Amarok V6 und den Fahrzeug-Konfigurator findet ihr beim Hersteller.

Diesel-Verbrauch kombiniert: 7,8l/100 km, Verbrauch innerorts: 8,6l/100 km, Verbrauch außerorts: 7,3l/100 km, CO₂-Emission kombiniert: 204g/km
In Zusammenarbeit (Video+Fotos) mit VW Nutzfahrzeuge, Text: Auto-Diva

2 Gedanken zu “Der VW Amarok bringt einen zum Fliegen

  1. Ehrlich gesagt, sie bemühen sich viel mit diesen Werbungen, aber am Ende kommt ein geiles Ergebnis, das Auto sieht sowieso klasse 🙂 Vielen Dank für den Artikel!
    LG
    Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.