Paul Smith Landrover Defender

Paul Smith Defender – ein Designstück

Paul Smith Defender von Land Rover. Schickes Kultauto, finde ich.

Würde Piet Mondrian noch unter uns sein, so hätte er den Land Rover Defender vielleicht sogar ähnlich aussehen lassen. Auf jeden Fall erinnert mich das flächige und farbige Design an ihn. Nur Mondrian hätte Knallfarben genommen (gelb, blau, rot) und mit schwarz und weiß akzentuiert.

Paul Smith ist in seiner Farbwahl dezenter, er nimmt Mischfarben. Diese können auch knalliger sein, sind aber nie reine Töne. Sein typisches Streifenmuster ist berühmt und wird auch mal gern kopiert. Hier ist es aber ein Original von ihm. Ein ganzes Auto im Paul-Smith-Streifenmuster wäre zwar auch schön gewesen, aber vielleicht wirkt es auf den großen Flächen eher flimmernd.

Paul Smith hat (außen und innen) 27 unterschiedliche Farbtöne eingesetzt. 

Noch ein Grund, warum gerade dieses Modell von Paul Smith jahrelang so besonders bleiben wird: Die Produktion des Land Rover Defender endet dieses Jahr im Dezember.

 

Foto: Jaguar Land Rover Ltd.

2 Gedanken zu “Paul Smith Defender – ein Designstück

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 15.08.2015 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre
  2. Pingback: Am 15. August 2015 gefunden … | wABss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.