Niuws ist mein neues News Tool

niuws_box_automotive
Niuws, ein News Tool mit handkuratierten Neuigkeiten, nach (zurzeit 24) Interessensgebieten sortiert. Nein, auch wenn es holländisch klingt (ist es eigentlich auch), Niuws kommt aus der schönen Schweiz. Niuws ist für den schnellen Überblick gedacht, die Highlights des Tages mitzubekommen. Dafür ist das Smartphone am besten geeignet, denn das haben wir doch irgendwie immer bei uns.

Was habe ich mit Niuws zu tun? Und was hat das mit Autos zu tun?

Bei Niuws gibt es ab sofort auch den Bereich „Automotive“. Und nun dürft ihr dreimal raten, wer diese „Box“ bestückt … Ich freue mich sehr, dass Martin Weigert (ehemals beim Techblog „netzwertig.com“, jetzt bei Newscron) mich gefragt hat, ob ich mitmachen möchte. Ich habe mir natürlich erstmal ganz genau angeschaut, was Niuws „kann“. Dafür, dass Niuws erst Ende Januar gestartet ist, kann die App schon einiges. Dahinter stecken ein paar bekannte Köpfe, schaut mal in die verlinkte „About us“ und natürlich in die App, wer da so alles kuratiert.

Die Themen reichen übrigens von Business Travel über Sustainable Business & Cleantech bis zu Mobile Commerce und Digitales Recht sowie Netzwirtschaft und Business Gadgets und Digital Strategy. Um nur ein paar zu nennen. Die Hamburger (lokale News) sind auch mit verschiedenen Themen dabei und vieles mehr.

Es heißt wirklich „Boxen“ – die Newskanäle

Out of the box … neee, rein in die Box!

Wie kann man nun die Niuws auf das Smartphone holen?

Bevor ich nun lang und breit beschreibe, wie Niuws was kann, würde ich doch mal sagen: Ab in die App, das Ding mal fix aus dem App-Store / Play Store gezogen. Ist doch kostenlos und bei Nichtgefallen kann man auch einfach wieder löschen. Also? Easy! 

Was ist Niuws nicht?

Niuws ist keine Nachrichten-Plattform, die die 20 Uhr Tagesschau ersetzt oder den Blick in die Tageszeitung (Papier, aber auch online) erspart. Niuws wird auch nicht halbstündlich aktualisiert, das soll auch nicht so sein, das wäre schon wieder viel zu stressig (für alle!). 

Das ist Niuws

niuws_automotiveNiuws soll vielmehr meinungsstarke und einflussreiche Kuratoren bündeln, die über ihr Fachgebiet Bescheid wissen. Und statt den zurzeit 24 Kuratoren auf Twitter zu folgen und vielleicht sogar mühselig in eine Liste zu packen und diese Liste dann extra aufzurufen, kann man die Niuws-App starten, die abonnierten Boxen durchsurfen, fertig! 

Die Kuratoren in einigen Themengebieten achten z. B. darauf, dass sowohl wichtige Newslinks mit dabei sind, aber auch mal etwas außergewöhnlicheres. Natürlich können und dürfen die Kuratoren auch ihre eigenen Artikel verlinken – dieses selbstverständlich auch so gekennzeichnet wie „in eigener Sache“. Transparenz ist hier angesagt, ist ja klar. 

Übrigens finde ich nuzzel als Ergänzung zu Niuws ideal. Niuws ist handkuratiert, bei nuzzle sehe ich, was meine Facebook-Freunde den ganzen Tag über so geliked und geshared haben. Dazu noch meine (wichtigsten) Pressemitteilungen – und der Tag ist informativ aufgestellt, aber nicht überfrachtet. 

Hier die Möglichkeiten:

Play Store Android und App Store iPhone oder die Webversion (habe ich aber selber noch nicht ausprobiert).

2 Gedanken zu “Niuws ist mein neues News Tool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.