Audi A1 – kleine Mittelklasse ganz groß

Audi A1Für wen ist der Audi A1 das richtige Auto? Der A1 ist nicht nur der Kleine von Audi, es ist ein Einsteiger-Audi. Sehr viele Käuferinnen und Käufer, die sich den ersten Audi kaufen, kommen über den Audi A1 zur Marke. Die Herkunft ist klar erkennbar beim Audi A1. Selbst der Kleine pustet nun aus der Mittelkonsole mit den Lüftungsdüsen wie bei den „Großen“ und vieles mehr.

Audi A1Sobald es sich „lohnt“, bekommt der A1 sogar einen DriveSelect Schalter spendiert. Dieser macht aber auch erst wirklich ab 1,8 Liter Sinn. Ist klar, welchen Modus ich außerhalb des Stadtverkehrs gewählt hatte?

Was für einen Eindruck macht der A1 auf mich?

Ein wirklich schönes Stadtauto. Als ich durch die monegassischen Gassen gegast bin, wollte ich wirklich kein Größeres haben. …  Klein, flink und wendig wieselt und dieselt der 1,4 Liter vor sich hin.
Auf der Landstraße im Tempobereich von 70-100 kann er gut bestehen. Als Langstreckenfahrzeug kann ich ihn nicht uneingeschränkt empfehlen – aber das würde ich nie bei einem kurzen Radstand bzw. „Kleinwagen“ mit niedriger Motorisierung. Da greift man dann besser zum 1,8 Liter oder entscheidet sich lieber für einen größeren Bruder. Aber das liegt natürlich daran, dass ich immer „Reserve“ brauche, um zügig überholen zu können, auf Steigungen nicht „verhungern“ möchte und Spaß an einer sportlicheren Fahrweise habe.

Audi A1 oder A1 Sportback?

Der Unterschied liegt erstmal in der Anzahl der Türen. Ungewöhnlich für mich (Coupé-Liebhaberin), dass ich beim A1 die Version Sportback optisch interessanter finde. Ich verzichte sonst gern auf die beiden hinteren Türen: keine Kinder, keine Haustiere, Einkäufe kommen meistens nur in den Kofferraum. Wer da mehr Bedarf hat, ist mit dem Sportback besser bedient. Beim Audi A1 mit „nur“ zwei Türen sieht das Fahrzeug einfach etwas „braver“ aus, finde ich.

Innere Werte

Das Infotainment-Angebot ist jung und dynamisch: erhältlich sind MMI Navigation plus und der Audi connect nun auch in dieser Klasse.

Audi A1Individualisierung ist möglich: angefangen von farbigen Luftausstro?mern bis hin zu Dekorfolien fu?r die Karosserie. Das active kit beinhaltet auch außergewöhnliche Anbauteile und Ra?der-Designs. Man muss es nicht ganz so bunt treiben wie bei diesem Sondermodell, aber Spaß macht es schon, sich eine besondere Auswahl zusammen stellen zu können, die den Audi A1 unverwechselbar macht. Doch Vorsicht: kombiniere nie grün und blau (Außenfarbe / Innenfarbe). Ein Testwagen, der sich für die Rückfahrt anbot, war so ausgestattet. Im Zweifel lieber bei der Farbwahl Ton in Ton bleiben oder stark kontrastierende Töne kombinieren. Oder jemanden fragen, der geschmacks- und designsicher ist. Ich habe schon mit dem einen oder anderen Tipp einen Neuwagenkäufer vor Design-Katastrophen bewahrt. So jemanden wie mich gibt es sicherlich immer irgendwo in der Nähe, das ist sehr hilfreich, wenn man auf Nummer Sicher gehen will.

audi_a1_5833Die Palette der Motoren ist groß. Von 90 PS – bis plus Hundert – 192 PS (66kW – 141 kW). Fu?r alle Motorisierungen ist auch die Siebengang S tronic vorhanden. Der Verbrauch konnte von mir in der kurzen Zeit nicht umfassend getestet werden, ist aber zum Vorgängermodell – laut Aussage von Audi – gesunken.

audi_a1_5961Alles in allem: ein Auto, das mich in Ausstattung und Design positiv überrascht hat. Bisher war der Audi A1 nur „der Kleine von Audi“ für mich. Als edles Stadtauto würde ich ihn auf jeden Fall jedem ans Herz legen, der die Parkplatzsorgen in der Stadt minimieren möchte und einen schicken Kleinen fahren möchte, der (fast) wie ein Großer ausgestattet ist. Wichtig wäre die Investition in „schicke Schuhe“, also schöne Felgen, denn damit steht und fällt viel vom Erscheinungsbild. Der Gesamtpreis mit der (für mich) optimalen Ausstattung ist bestimmt nicht billig, aber das möchte Audi ja auch nicht sein. Stylisch und praktisch. Auf jeden Fall mehrere Probefahrten machen, um die Unterschiede bei der Motorisierung herauszufinden, um die Entscheidung für Handschalter oder Automatic zu fällen. Das ist Geschmackssache und das muss jeder selber entscheiden, was besser gefällt.

Danke an Audi für die Einladung zur Fahrpräsentation – daraufhin habe ich mir meine eigene Meinung über den A1 bilden können.

3 Gedanken zu “Audi A1 – kleine Mittelklasse ganz groß

  1. Als echter AUDI Fan, kann ich nur sagen, genau wie Du schreibst: für Einsteiger ok, aber nichts für Vielfahrer. AUDI fängt für mich erst beim A3, besser noch S3, oder den neuen RS3 an. Sonst ein schicker kleiner Flitzer, wenn dann nur in der 192 PS Variante.

    1. Otto, genau so sehe ich den A1 auch. Da haben wir wohl ähnliche „Anforderungen“. Finde ich aber dennoch gut, dass Audi einen A1 anbietet, für viele ist er bestimmt das optimale Auto, weil er so klein ist. Richtig, Vielfahrer werden das nicht sein. :-)

  2. Pingback: Blogger Auto Award 2015 – wir haben gewählt | Auto-Diva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.