Infosplitter aus der Audi PK in Le Mans 24 Stunden Rennen

20130621-152826.jpgAudi in Le Mans, die Ausgangsposition nach dem Qualifying ist gut, Plätze 1-3 sind auf die Teams verteilt.

Ich tippe vom iPhone ein paar Impressionen aus der Pressekonferenz, während ich am Stromladekabel hänge.

Audi hat durch die Restriktion, dass die „anderen“ 3 Liter Kraftstoff mehr mitführen dürfen, folgende „Nachteile“:
Toyota kann 3 Boxenstopps in 24 Stunden sparen. D.h. Audi muss in jeder Runde eine halbe Sekunde schneller sein.

Auto Nr. 2, das auf Platz 1 steht mit Loic Duval, Tom Kristensen und Allan Mc Nish, folgende Aussagen wurden in der PK geäußert:

Loic ist gleich die beste Polezeit zu Beginn gefahren und das nach nur 6 Monaten Zusammenarbeit. Tom ist mit Loic sehr zufrieden, die Teamarbeit läuft sehr gut – wie übrigens auch im Team #1 auf Platz 2 (die 3 sind richtige Buddies).
Tom merkte noch an, dass alle Teams keinen einzigen Fehler machen dürfen.
„Wir erwarten das Unerwartete. Sprich: sie rechnen mit allem.
Auch Allan Mc Nish orakelte: „Wir sind die Gejagten im Moment, nicht die Jäger!

Auf die Frage, in welchen Bereichen der Audi R18 e-tron quattro besser als im Vorjahr ist, waren sich Team und Entwicklung einig: stabiler, effizienter und man ist mit Michelin als Reifenpartner zufrieden.

Loic: „Wir müssen von Anfang an pushen, es kann alles passieren.“

Tom: „Wir müssen jederzeit aufmerksam sein, unser Fokus liegt darin, einen guten Job zu machen.“

Auto-Diva live aus Le Mans, auf Einladung von Audi!

Update: Fotostrecke von der Fahrerparade

3 Gedanken zu “Infosplitter aus der Audi PK in Le Mans 24 Stunden Rennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.