Endlich oben ohne – das Citroën DS3 Cabrio in Paris

Weltpremiere auf der Paris Motorshow: Das Citroën DS3 Cabrio. Ich habe erstmal geschmunzelt, denn ich hätte es eher als Faltdach wie beim smart oder Twingo gesehen. Als ich jedoch nachlas, dass das Cabrio gar kein echtes Cabrio sein möchte und Citroën das sogar offen zugibt, war ich beruhigt. Also für mich ist es ein DS3 Open Air, denn man kann schon einige Sonnenstrahlen genießen. Das Faltverdeck kann gefahrlos bis zu 120 km/h elektrisch geöffnet werden.
Warum das Cabrio nun gerade in schwarz präsentiert wurde, okay, das ist ja bestimmt chic für viele. Aber das da noch ein schwarzer Teppich dabei sein musste, das war echt schwierig zu fotografieren, um überhaupt so etwas ähnliches wie ein Auto zu zeigen. Das meint auch Jens in seinem Artikel.

Das Faltverdeck ist in drei verschiedenen Farben und Designs erhältlich: Schwarz, Infini-Blau und „DS-Monogramm“. Was mich sehr gewundert hat, ist die Stoffverkleidung zwischen C-Säule und Windschutzscheibe. Von innen ist es einheitlich mit Himmelstoff überzogen. Ich weiß selber als Cabrio-Fahrerin, wie schnell der Stoff verdreckt und nach Jahren Laternenparkens auch gern mal richtig dreckig wird. Hätte man dann nicht gleich lieber ein offeneres Cabrio kreieren können? Oder auf den vielen Stoff verzichten. Bin ich zu kritisch?

Das DS3 Cabrio verfügt über eine vollkommen neuartige Öffnungsweise der Heckklappe, die mich doch stark an andere kleine Cabrios, die mit M anfangen und auf ini enden, erinnert -also die kleine Öffnung, das nach oben öffnende ist neu.


Das in Frankreich im Werk Poissy gefertigte Citroën DS3 Cabrio wird Anfang 2013 auf den Markt kommen.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie er sich offen fährt … selbst wenn ich ein paar kritische Punkte aufführe. Den DS3 als geschlossene Version mag ich gern fahren!

DEN habe ich auf dem Stand verpasst: das Concept Car DS3 Electrum. Naja, sieht wohl auch aus wie ein DS3 und ich dachte, es wäre eine Sonderedition. Ist es ja auch. 120 km Reichweite rein elektrisch… ausgestattet mit zwei 65 kW starken Elektromotoren an der Vorderachse wird der Innenraum und auch der Kofferraum des Citroën DS3 nicht geschmälert. Die Elektrifizierung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor wird somit möglich. Diese Vorrichtung wird durch eine Lithium-Ionen-Batterie der Marke Panasonic mit 17,5 kWh und einem Ladeanschluss unter der klassischen Tankklappe für einen Anschluss an eine Schnellladestation (80 Prozent in 30 Minuten) vervollständigt.

3 Gedanken zu “Endlich oben ohne – das Citroën DS3 Cabrio in Paris

  1. Pingback: autoaid
  2. Pingback: Nicole Y. Männl
  3. Pingback: geekchicks.de » Kommentare, Moderation, nackte Gesichter, Canada, &c .- Daily Digest 09.10.2012 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.