Kindheitstraum fliegender Porsche

Zurück in die Zukunft war damals – meine Kindheitsträume

Kindheitstraum fliegender Porsche

Zeitreise-Fans jubeln. Das Datum 21.10.2015 für die Zeitreise vom Zukunftsfilm Zurück in die Zukunft ist erreicht. So schnell ging das? Ja, die Zeitreise ging vom Jahr 1985 ins heutige Zeitalter, dieses Jahr. Zwischendurch mal wieder zurück nach 1955. In den Achtziger und Neunziger Jahren dachte man doch: „Boah, wenn erstmal 2015 ist, dann fliegen die Autos wirklich durch die Gegend“.

Nein, wir fahren immer noch auf vier Rädern mit unseren Autos durch die Gegend. Autonomes Fahren ist immer noch in weiter Zukunft, lediglich die Vorstufen dürfen wir schon erleben. Die Fahrassistenten haben Einzug in die Ausstattungsliste erhalten, sind aber noch längst nicht serienmäßig.

Was habe ich als Kind gedacht, wie wir in 2015 Auto fahren werden?

Mein Traum war das Auto, das fliegen kann. Nicht für eine Zeitreise, sondern über Straßen und Landschaft. Das überlegte ich mir häufig, wenn ich – gefahren von meiner Mutter – im Porsche saß und wir mal wieder im Stadtstau oder auf der Autobahn standen. Wie sehr hätte ich mir gewünscht, dass wir hätten aufsteigen können. Stauvermeidung wäre es zudem gewesen, wenn einige Autos fliegen könnten.

Dabei habe ich mir gar nicht mal eine immense Höhe gewünscht. Nein, einfach nur über die anderen Autos hinweg fliegen. Das wäre toll gewesen. Also eher wie ein Hubschrauber. Natürlich hätten wir nicht so viel „Wind“ machen dürfen, um die anderen Autos nicht zu stören. So wie der DeLorean seine Flügeltüren aufstellen kann, so wären diese Elemente stabilisierend zum Fliegen gewesen. So war meine Idee.

Technisch hatte ich diesen Gedanken nie richtig zu Ende geführt. Aber die phantasievolle Vorstellung gefiel mir schon.

DeLorean - Zurück in die Zukunft
Quelle: Wikipedia (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Back_left.JPG, User:Pil56)

Kreatives Projekt in der Fortbildungszeit

Etwas später, als ich meine Vollzeit-Fortbildung zur E-Commerce Fachfrau machte, hatte ich noch eine andere Idee. Wir sollten zu fünft ein Projekt gestalten. Konzept, Entwurf, Beschreibung und so weiter. Typischerweise (für mich) war ich in einer Gruppe, in der nur junge Männer dabei waren. So konnte ich relativ sicher sein, dass mein Vorschlag, „das Auto der Zukunft“ zu konzipieren, auf große Resonanz stieß.

Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Nun machten wir ein Brainstorming. Für mich war es schon ganz klar. Was könnte an einem Auto revolutionär sein? Man könnte es überall betanken, mit einem Element, das in Hülle und Fülle zur Verfügung steht.

Ich schlug vor, nachdem wir einige Ideen besprochen hatten, dass es ein umweltfreundliches Auto sein sollte. Damals waren mir Elektroautos nicht so nahe wie seit 2010. Auch von Wasserstoff/Brennstoffzellen-Fahrzeugen hatte ich noch nie etwas gehört. Meine Idee war noch bahnbrechender und hätte – die nötige Technik vorausgesetzt – sofort einsetzbar sein können.

Der >Lago< fährt mit Wasser

Das war der Satz von mir, der das Projektthema besiegelte. Ein Auto, das Wasser tankt und damit fährt. Wir stellten tolle Fotomontagen zusammen und stellten den Lago – so hieß unser Modell – als Fotomotiv an einen See.

Interessantes und zukunftsorientiertes Projekt, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und die Jungs um mich herum liefen zur Höchstform auf. Nun ja, ich hatte dann die Projektleitung von allen einstimmig vorgeschlagen bekommen und gern übernommen. Leider habe ich keine Unterlagen mehr, ich muss mal die alten Datenträger durchschauen, vielleicht finde ich ja noch unsere Abschlussarbeit. Übrigens mit der Schulnote 1 bewertet. Falls ich sie finde, werde ich noch einen eigenen Artikel darüber schreiben.

Nun gibt es ja schon das Tanken mit Wasserstoff (wenn Tankstellen vorhanden wären), das ist ein wenig anders, aber eben auch total umweltfreundlich. Wenn nur die Batterien / Akkus nicht wären. Die waren in unserem Projekt nicht nötig, denn das Wasser ersetzte zu 100% das herkömmlich getankte Benzin.

Das waren also meine verrückten Phantasien und Ideen zum Auto der Zukunft. Mal schauen, was demnächst noch auf uns alle zukommt. Ich würde mich ja freuen, wenn der Lago irgendwann mal Realität würde. Auch das fliegende Auto wäre klasse.

Was andere Autoblogger als Kind geträumt haben

Für mich wie für euch eine Überraschung, was die anderen Autoblogger geschrieben haben. Wir haben uns nämlich zu diesem besonderen Datum eine Art Blogparade überlegt. Schaut euch also unbedingt an, was die anderen für Kindheitsträume beschreiben. Ich werde jetzt auch mal stöbern gehen!

Die Titel der Artikel verrate ich mal nicht, sie haben alle mit den Kindheitsträumen zu tun. Klickt einfach auf die einzelnen Links. Viel Spaß!