Volkswagen Tiguan 2016

VW Tiguan: Im Gelände gespielt – Video mit Jump

Was hat ein VW Tiguan mit einem BMX-Rad zu tun? Außer, dass man es darin gut transportieren könnte? Ganz einfach: Der VW Tiguan bleibt stramm stehen, wenn ein crazy BMX-Fahrer seitlich auf ihn zugeschossen kommt. Der Tiguan muss sich nicht ducken, denn das BMX-Gespann … ach schaut doch das Video. Da kann man doch alles ganz genau sehen!

Außerdem ist der Tiguan auch ein kleiner Geländeräuber geworden. Seinem großen Bruder Touareg haben wir es ja mittlerweile voll abgenommen, dass er geländegeeignet ist. Aber auch der Tiguan mag ausgefahrene Spuren mit Verschränkungen. Er fährt Schotterberge hoch ohne zu schnaufen – und auch wieder herunter. Im Geländemodus des 4MOTION Active Control geht so einiges. Sogar mit „Beinchen in die Höh'“.

Ich habe es selber ausprobiert. Lustig auch: der Tiguan hoppelt Treppen locker herunter. Also wenn im Großstadtdschungel mal wieder Hindernisse zu überwinden sind, geht auch das! Seht ihr ebenso im Video. Nun schaut mal rein!

VW Tiguan meets Offroad und BMX – Video

Danke an Alexandre Monleon für den Stunt!VW Tiguan

Was ich bis dato noch nicht wusste, dass der Tiguan in über 170 Ländern verkauft wird. Seit 2007, da kam das erste Modell auf den Markt. Rund 2,8 Millionen Mal haben Auto-Käuferinnen und -Käufer „Ja“ zum Tiguan gesagt. Da wird der „Neue VW Tiguan 2016“ bestimmt weiterhin eine wichtige Säule bei VW in der Modellpalette bleiben.

Die Zeit – zum Ausprobieren der gesamten Features und der Technik sowie Infotainment – war zu kurz. Daher hier ein paar Stichworte für euch, was den Tiguan angeht.

 

Informationen zum Volkswagen Tiguan

  • VW TiguanErstes Sport Utility Vehicle (SUV) bei VW auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB)
  • Motoren in acht Varianten:
    Vier Benziner 92 kW / 125 PS / 162 kW / 220 PS sowie Diesel  85 kW / 115 PS / 176 kW / 240 PS
  • 4MOTION Active Control (kennt man aus dem Touareg) für die Abstimmung, optional mit der adaptiven Fahrwerksregelung (DCC) sowie optional Progressivlenkung
  • optional verfügbare ergoActive Sitze
  • Easy Open und Close für einfaches Beladen des Kofferraumes
  • Kofferraumvolumen 615 Liter, bei umgeklappter Rückbank 1.655 Liter (Vergleich zum Vorgänger plus 145 Liter)
  • Anhängelast von bis zu 2.500 kg – Getriebevarianten MQ500 und DQ500
  • 2 Radstände: kommt noch, der Midsize-SUV (7-Sitzer)
  • 12 Kilo Gewichtseinsparung bei der Karosserie (Tailored Blanks)

Optik / Exterior

  • höhere Gürtellinie
  • wuchtige Radhäuser
  • Türgriffe nahtlos integriert
  • optionale Offroad-Front mit 25 Grad Böschungswinkel
  • LED-Projektionsscheinwerfern (serienmäßig in der Ausstattung Highline), optional mit Dynamic Light Assist
  • Panoramadach (870 mm x 1.364 mm, optional)
  • cw-Wert 0,32 (Vormodell: 0,37)

Sicherheit und Assistenzsysteme / Infotainment

  • Front Assist mit City-Notbremsfunktion und integrierter Fußgängererkennung
  • Lane Assist zum Spurhalten, erweiterbar mit Emergency Assist (Nothalt)
  • Automatische Distanzregelung ACC mit DSG = Stauassistent (regelt bis 160km/h)
  • Müdigkeitserkennung ab Comfortline serienmäßig
  • aktive Fronthaube zum Schutz von Fußgängern und Radfahrern
  • Active Info Display (12,3 Zoll) und Area View, Media Control und App Connect (Smartphones auf iOS, Android oder Mirrorlink Basis)
  • optional bestellbar: integriertes und versenkbares Combiner Head-Up Display (Geschwindigkeit, aktuelle Geschwindigkeitsbeschränkung, Richtungspfeile der Navigation und Anzeigen der Fahrassistenzsysteme)
  • induktive Ladeschale für Smartphones
  • 3-Zonen-Klimaanlage inklusive Air Care Climatronic mit Allergenfilter

VW Tiguan

Schnelleindruck VW Tiguan

Wer SUV mag, kann den Tiguan gut in die Erwägungen beim Autokauf mit einbeziehen. Wenn der Touareg zu groß ist, der Passat nicht passt und der CrossPolo viel zu klein ist. Für mich wäre er privat nichts, aber ich habe mich während der kurzen Testfahrt wohl gefühlt. Die Ausstattung war natürlich „volle Hütte“, also kein Wunder! ;-) In seiner Klasse und bei seiner Zielgruppe wird er sicherlich gut ankommen – technisch und auch mit den optischen Verbesserungen zum Vorgängermodell.

 

Danke für die Einladung an VW!
Musik:http://www.frametraxx.de (Danke!)

3 Gedanken zu “VW Tiguan: Im Gelände gespielt – Video mit Jump

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 11.04.2016 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre
  2. Pingback: Am 11. April 2016 gefunden … | wABss
  3. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 11.04.2016 › "Auto .. geil"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.