SUV-Rennsemmel Audi RS Q3 2.5 TFSI quattro


Audi RS Q3: Dieses Video zeigt in aller Kürze die wichtigsten Neuerungen, die mir ein Audi-Mitarbeiter netterweise spontan gezeigt hat. Einfach mal anschauen. audiRS_Q3_5235
Dieser (zweite) junge, sympathische Mann von nebenan schaut sich den Audi RS Q3 genau an. Er fragt sich bestimmt, ob die Mischung aus SUV und 340 PS zusammen passt. Wenn wir uns in geselliger Runde beim Italiener um die Ecke treffen würden, was könnte ich ihm über den Audi RS Q3 erzählen?
audiRS_Q3_5242
Als erstes natürlich ein Blick unter die Fronthaube, das ist ja Pflicht. Denn man muss ja wissen, wo sich die Pferde verstecken, die den RS Q3 in 4,8 Sekunden auf 100 km/h bringen. Motor? Hatter (Hat er)!
audiRS_Q3_5246

Klappe wieder zu und ich könnte meine natürlich nicht halten. Höchstgeschwindigkeit 250 km/h könnte ich erzählen. Bin ich sogar annähernd für ein paar Sekunden auf der Autobahn gefahren. Dann kam wieder eine Spaßbremse von der rechten Spur rüber. Das Leben kann so hart sein!
audiRS_Q3_5268
Hier lache ich aber noch … denn eigentlich hätte der Linksspur-Blockierer ja schon an den LEDs sehen müssen, dass ein schnelles Auto kommt. Dazu das Misanorot – also eigentlich wirklich, oder?
audiRS_Q3_5255
Das LED-Paket hatter auch. Hinten sind die Blinker ziemlich cool, schaut Euch das im Video oben an, sie gehen nämlich beim Blinken jeweils von innen nach außen, zeigen also die Richtung an.

audiRS_Q3_5276
Die 7-Gang S-tronic steht natürlich immer auf „Manuell“, damit man die Paddels am Lenkrad sportlich bedienen kann. Ist klar, oder?
audiRS_Q3_5286
Die Bremsanlage ist auch ein Hingucker, da kann man gleich mal ein Foto von machen. Im Video gibt es dazu noch weitere Informationen!
audiRS_Q3_5287
Sooo und hier nochmal ohne diese Kamera im Weg: Aluminium-Gussräder im 5-Doppelspeichen-V-Design in Titanoptik matt, glanzgedreht, 20 Zoll mit 255er Puschen.
audiRS_Q3_5298
Und ein satter Sound, wenn man im drive select auf „dynamic“ schaltet.
audiRS_Q3_5300
Die Rückfahrkamera ist hilfreich beim Einparken – unbedingt mit in die Konfiguration reinnehmen, ich mag Rückfahrkameras!
audiRS_Q3_5305
Doch was soll ich denn sagen, wenn der junge, sympathische Mann sagt, er bräuchte eigentlich ein Auto, mit dem auch die Familie vernünftig mitfahren kann? Nun, ich sage einfach, dass wir hier einen sehr spannenden Kompromiss zwischen SUV und Rennsemmel vor uns haben. Denn, wenn „Papa“ mal nicht alleine fährt, bzw. heizt, sondern die Family dabei hat, dann kann er dem Wolf den Schafspelz anlassen und auch mal vernünftig fahren.
audiRS_Q3_5310

Die Fondpassagiere sehen spätestens beim Einstieg, worauf sie sich einlassen. Das dann aber deutlich.  :-D
audiRS_Q3_5315
Und was ist, wenn die Familie gern mal zelten geht? Oder Vater und Sohn beim 24-Stunden Rennen in 7 Minuten ein Zelt aufbauen wollen? Dann kaufen sie noch ein Audi-Zelt dazu.
audiRS_Q3_5317
So sieht das dann aus, wenn man sich von hinten rechts anpirscht. Also meine Empfehlung für SUV-Fans, die es auch mal krachen lassen wollen, aber keinen Sportwagen aus familiären Gründen fahren wollen. Natürlich kann man auch als Single oder Paar zum Q3 greifen. Aber diese kleine Geschichte sponn sich sofort in meinem Kopf zusammen, als ich über die Zielgruppe für den Audi RS Q3 nachdachte. Ich bin gespannt, wie die Modellüberarbeitung ankommt. Also falls man die Anschaffung andenkt, dann vielleicht noch bis zum nächsten Jahr warten? Könnte interessant sein.

Vielen Dank an Audi für die Einladung nach München zum kurzen Kennenlernen des Audi RS Q3

Ein Gedanke zu “SUV-Rennsemmel Audi RS Q3 2.5 TFSI quattro

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 27.11.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.