Silvretta-Lied heute: Kehr aus, mein FCX …

und suche Freud, … habe ich zwar nicht gesungen, aber der Motor summte flüsterleise fröhlich vor sich hin – ohne zu pfeifen! Das liegt daran, dass unser technischer Experte Fred Bauch für den Honda FCX Clarity bestens sorgt, so dass der FCX fröhlich jeden Tag alles mitmacht, was von ihm abverlangt wird.

Die Pilotin und ihr Mechaniker

Technische Probleme hatten wir selbstverständlich NICHT bisher, also bleibt Fred mehr Zeit für die „Car-Cosmetics“, damit der FCX im besten Licht „er-scheint“. Die Fliegen im Montafon wollen mir ständig freudig Guten Tag sagen, suchen aber nicht schnell genug das Weite und: #Klatsch …

Zurück zum Kehrschwung, nein, nicht der Einkehrschwung …

Der zweite Tag (09.07.) auf der Silvretta E-Auto Rallye ging rund. Im wahrsten Sinne dess Wortes, denn es waren über 30 Kehren, die Kurven noch nicht mitgerechnet. Die Landschaft war traumschön, doch ich musste die Augen auf der Straße behalten. Die knapp 5 Meter HONDA FCX Clarity sind zwar lang, aber dennoch sehr wendig und agil – aus der Kurve wieder auf die Gerade zu beschleunigen macht richtig Spaß, weil das Brennstoffzellenauto dem „Pedalwunsch“ unmittelbar sowie sofort nachgeht und diesen erfüllt.

Anlenken-anbremsen-Ideallinie treffen und ab gehts
Auf dem Weg – oder fast schon besser bezeichnet als  „Aufstieg auf 4 Rädern“ zur Bielerhöhe musste ich mich teilweise ganz schön verbiegen, damit ich das weiterführende steil ansteigende Stück, bei der Fahrt durch die Kehre überhaupt einsehen konnte. Denn die Strecke war nicht für uns abgesperrt, sondern andere einheimische Fahrzeuge und Touris kreuzten unseren Weg.

Eine doppelte Herausforderung bietet hier die Tierwelt auf Asphalt. Nein, nicht die Pechvögel dieser Welt, die unter die Räder gekommen sind, sondern die lebendigen Hinternisse, buntgefleckt oder braun und zumeist Euter tragend. „Diese dusselige Kuh“ war diesmal kein Schimpfwort, sondern Realität. Besondere Herausforderung ist, auf sich aufmerksam zu machen, um die Kuh weg zu scheuchen. Aber wie, wenn die Kuh keinen Motor hört, geschweige denn, uns sieht, weil sie mit dem Rücken zu uns steht? Geduld haben wir nicht im Programm, wir fahren ja gegen die Zeit. Einmal ging die Kuh nicht von allein von der Strecke, so dass ich doch – nach Tipp meines Copilotens Alexander Heintzel – auf die Hupe drücken musste. Die Kuh machte einen Satz zur Seite, wobei die vier Hufe auf einmal in der Luft standen. Nach diesem Schreck – für die Kuh! – waren wir uns sicher, dass diese Kuh die nächsten zwei Tage bestimmt keine Milch mehr gibt, allerhöchstens ein bisschen Sahne.

Gipfeltreffen_Elektro-Benzin und Paarhufer

Ansonsten war die Berg- und Talfahrt mit ihrer reizvollen Straßenführung ein Genuss. Bis auf den Moment, wo ein handelsüblicher Golf (Benziner) die Kurve nicht bekam, halb über meine Straßenseite herumruderte und ich – hochkonzentriert – dieses mitbekam und die Situation durch eine kontrollierte, aber scharfe Bremsung retten konnte. Ich stellte mir danach vor, das hätte auch das Ende der E-Rallye sein können, denn ohne meine schnelle und richtige Reaktion wären wir aneinandergeraten. Durchgeatmet, ordentlich unflätig geschimpft –  und weiter.

Verschiedene Wertungsprüfungen begleiteten uns den Tag über. Wer was wie gemacht hat, seht Ihr auf dem ausführlichen Fahrbericht des 2. Tages Silvretta (GT Worldwide).

Wie steht’s?

Erzielt haben wir heute leider nur den 12. Platz, wobei 2 Prüfungen sehr gut waren und nur die Langstreckenwertungsprüfung von uns so richtig „verpasst“ wurde. Aber in der Gesamtwertung (die ja letztlich zählt) sind wir immerhin noch auf Platz 7, also weiterhin in den Top10.

  • Motivation: weiterhin hoch
  • Erfahrung: haben wir hinzugewonnen
  • Ziel: wir versuchen für den dritten und letzten Tag an die –  bisher erfolgreichen – Wertungsprüfungen einfach anzuknüpfen.
  • Motto: yes, we Honda!

Ergebnisse – wie immer – hier auf der Silvretta E-Auto Rallye-Ergebnisseite.

Ausfahrt aus WP2


Disclosure: meine Texte sind keine Werbetexte, spiegeln meine eigene Meinung wieder. HONDA hat die Nutzungsrechte für meine frei verfassten Texte, Fotos und Videos erhalten und erstattet mir meine entstandenen Aufwendungen.

7 Gedanken zu “Silvretta-Lied heute: Kehr aus, mein FCX …

  1. Pingback: Nicole Y. Männl
  2. Pingback: Honda_Hybrid_DE
  3. Pingback: David Plättner
  4. Pingback: Honda_Hybrid_DE
  5. Pingback: Bloggerboliden Folge 6: Nicole @enypsilon – Web-Schreiberin stellt Ihre Autos vor
  6. Pingback: Der Honda Civic auf der IAA 2011 | Nicole @ 0511web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.