580true dots bottomright 250true true 800none

Audi Bedienkonzepte – Multitouch, Voice, Gesten = multimodale Interaktionen

Ein Wiedersehen nach vielen Jahren … und was hat das mit Bedienkonzepten zu tun, fragt sich der geneigte Leser?
Vor vielen, vielen Jahren habe ich die Bekanntschaft von Kristin in Hannover gemacht. Und dann war sie fort, also zu Audi, meine ich.

Endlich mal wieder im RL zuerst die Geste machen (Winken), dann den anderen vor Wiedersehensfreude in den Arm nehmen (Touch, sogar Multitouch!) und Echtzeit-Schallwellenaustausch (Voice) betreiben. Herrlich, man sieht, wie glücklich Kristin Dettmer (rechts) und ich sind. Vor allen Dingen haben wir auch immer noch denselben Business-Style adaptiert. Die Kostümjacken sind ja sehr ähnlich, aber das ist natürlich Fashion-Zufall. Wie kam es zum Wiedersehen und was haben wir draus gemacht?

Die Show mit Joachim Bublath

Kristin hat erklärt und gezeigt, was die Neuerungen im Bereich Multitouch und der gesamten Bedienkonzeptentwicklung beinhalten. Ich wusste vorher nicht, dass sie einen Auftritt hat und dass sie für diesen Bereich verantwortlich ist. Wie groß wurden meine Augen und Ohren, als ich ihren Namen hörte, wobei ich da erst stutzte, da ich den Namen nicht 100% verstanden hatte, aber als ich “Kristin Dettmer” im Insert eingeblendet sah, freute ich mich wie doll. Meine Sitznachbarn können das bestätigen …

Nach der ganzen Wiedersehensfreude, sind wir – professionell – gleich wieder zurück zum Thema gekommen! Bedienkonzepte. Ich fragte nur, “Kristin, gibst Du mir ein Interview?” und sie war sofort dabei. Ganz spontan, ohne Vorbereitung, ohne Absprache habe ich meine Kamera geschnappt und unseren kleinen Tech-Talk aufgezeichnet.

 

Über das Video:
Sehr spannende Gedanken und Ideen, die Audi mit den Bedienkonzepten verfolgt. Interessant auch, warum das Display nicht als Touch-Screen benutzt wird. Das erfahrt Ihr alles im Video.
Sowie: warum Audi darauf achtet, dass kein Karl-Klammer-Effekt auftritt, wenn das multimodale Bedienungspotenzial voll ausgeschöpft werden soll. Kommunikations-Optimierung nenne ich so etwas. Soviel wie möglich, aber gleichzeitig nur so viel wie nötig.
Das Head-Up-Display habe ich dann im Einzelnen noch mit dem Kollegen Bernhard Senner besprochen, das Video werde ich separat verbloggen.

Mein Wunschtraum: mit OLED kommunizieren

Das ist ja alles schon mal ganz fein, dass das Auto dem Bediener “besser geHORCHt” (Achtung Wortwitz) – das muss nicht immer nur der Fahrer sein, auch der Beifahrer darf ein paar Dinge unterstützend mit einbringen. Die neue OLED-Technik – das wäre einen eigenen Blogartikel wert – die Audi vorstellte, gefällt mir sehr gut und bringt mich auf neue Ideen …

So braucht man auf dem Display, das die obere Heckpartie bildet, die Brems- und Fahrleuchten nur einzublenden. Zum Rückwärtsfahren kann man dann auf weißes Licht (mit 2 roten Bremsleuchten, nicht zu vergessen) schalten usw. …

Was aber auch noch reizvoll wäre, wenn man gewisse wichtige Informationen an den “Hintermann” geben könnte. Die Car-to-Car-Communication ist ja noch nicht so ausgereift, so dass interims das Heck-Display als Kommunikationsmittel dienen könnte.

Was wäre ein Anwendungszweck, der mir vorschwebt? Das leidige Parkplatz-Such-Schleichen wäre erklärbar – in dem nach Außen im Display erscheint: “Suche Parkplatz“. Gekoppelt mit einem Assistenten für die Parkplatzsuche (hatte ich auch schon mal weiter gedacht), den man aktiviert, könnte das Display (ohne weitere Fahrer-Aktivierung) automatisch daran gekoppelt sein und die Information an die Außenwelt weiter geben.

Dann wäre die Reaktion nicht “Was schleicht der vorne so?”, sondern: “Ah, der sucht einen Parkplatz!”. Würde das nicht auch ein besseres Verständnis füreinander und das Miteinander im Straßenverkehr beflügeln? Ich denke schon.

 

Fotos: Rad-ab Jens Stratmann (vielen Dank!)

Disclosure: Audi hat meine Reisekosten übernommen, nimmt aber keinen Einfluss auf meine Berichterstattung 

Auto-Diva Nicole Y. Männl: Blogmagazin-Autorin Auto + E-Auto, Gastautorin für namhafte Publikationen, Bloggerin Social-Media und Produkttests. Freiberuflerin bei NY DesignBeratung für Workshops, Konzept und Ausführung sowie Beratung im Bereich Social Web und Blogger-Relations. Moderation + Vorträge. Organisatorin von LearnTank (2012), WP Blogger Hannover (2010-2012), BarCamp Hannover (2008+2011), WebMontag Hannover (2007-2012).


10 Kommentare

  1. Audi Bedienkonzepte – Multitouch, Voice, Gesten = multimodale Interaktionen http://t.co/KLvx0IUw

  2. Wie (be) rührend … habe mir Multitouch bei +Audi Deutschland angesehen und mir erklären lassen, warum die Tech… http://t.co/riWVm0Ui

  3. Audi Bedienkonzepte–Multitouch, Voice, Gesten=multimodale Interaktionen, Video: http://t.co/OVYkE9bk /cc @Audi_Online

  4. RT @enypsilon: Audi Bedienkonzepte – Multitouch, Voice, Gesten = multimodale Interaktionen http://t.co/vvJWOuZN

  5. RT @PadLive RT @enypsilon: Audi Bedienkonzepte – Multitouch, Voice, Gesten = multimodale Interaktionen http://t.co/JcSE0JDw

  6. […] | Audi R18 eTronSchraubenfedern aus Kunststoff bei rad-ab.comQarsi.de | Pressekonferenz AudiAuto-Diva | Multitouch bei Audimein-auto-blog | Zum R18 eTronAudination | Jahrespressekonferenzbuzzriders | Selbstparkende AutosUnd […]

  7. […] Speziell zu dieser Technologie hat die Auto-Diva Weiteres én Detail zu bieten, inklusive einem Videointerview mit der Projektleiterin Kristin Dettmer: “Audi Bedienkonzepte – Multitouch, Voice, Gesten = multimodale Interaktionen“. […]

  8. […] 0511webAudi Bedienkonzepte – Multitouch, Voice, Gesten = multimodale InteraktionenEin Wiedersehen nach vielen Jahren … und was hat das mit Bedienkonzepten zu tun, fragt sich der geneigte … […]

  9. […] Hier gibt es weiterführende Informationen und noch ein kurzes Video von Nicole Y. Männl: Multigesten im Auto […]

  10. […] Da ich mich kurz mal abseits der Touren bewegt habe, konnte ich das Navi mit dem MMI Touch ausführlich testen, denn das Hotel (Endpunkt des ersten Tages) war nicht in der Liste. Das Bedienkonzept hatte ich schon vorgestellt, im Interview mit Kristin Dettmer. […]

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.